Disney

Pimp dein Bike

Vier Ideen machen aus deinem Fahrrad einen echten Hingucker

Deine Frisur ist immer top, deinen Style kann dir keiner so schnell nachmachen – nur dein Bike ist von der Stange? Wir zeigen dir vier Tipps, wie du mit wenig Aufwand aus einem Normalo-Drahtesel deinen ganz persönlichen Flitzer machst!

1. Bring Farbe ins Spiel!

Mit einem neuen Anstrich des Rahmens erzielst du echte Wunder – und auch der eine oder andere Rostfleck lässt sich damit elegant wegmogeln. Um dein Fahrrad einigermaßen dauerhaft neu zu lackieren, brauchst du neben Schleifpapier, Sprühlack in deiner Lieblingsfarbe – z. B. Eisköniginnen-Blau oder Lightning-McQueen-Rot – und Klarlack auch einen alten Lappen. Nach dem Säubern deines Bikes schleifst du die Teile, die du lackieren möchtest, mit dem Schleifpapier an und wischst anschließend den Schleifstaub ab. Dann sprühst du vorsichtig – am besten an der frischen Luft! – den Lack auf (eine Atemmaske aus dem Baumarkt schadet nicht) und lässt ihn etwa 24 Stunden trocknen. Den getrockneten Lack noch mal anschleifen und anschließend mit Klarlack übersprühen. Pass auf, dass du nicht zu viel auf eine Stelle sprühst, sonst gibt es unschöne „Nasen“. Ist der Klarlack getrocknet, kannst du in neuer Farbpracht die Straßen erobern!

 

 

2. Kreativ-Klingel

Verschönere deine Fahrradklingel je nach künstlerischer Begabung und Geschmack entweder mit bunten Washi-Tapes, Stickern oder Lackfarbe. Besonders witzig sind auch Spielfiguren, z. B. eine LEGO-Star-Wars-Minifigur oder eine kleine Minnie Maus, die du oben auf die Klingel kleben kannst. Nach dem Verzieren mit Klarlack besprühen, und deinem Kunstwerk kann auch der größte Wolkenbruch nichts mehr anhaben!

 

 

3. Lässiger Lenker

Sogenannte „Streamer“ machen aus langweiligen Lenkergriffen echt coole Accessoires! Ob du lieber kleine Glöckchen oder Geschenkbänder, sogenannte Scoubidou-Bänder oder Loop-Gummis benutzt, bleibt komplett dir überlassen. Pass nur auf, dass die Bänder nicht zu lang herunterhängen, sonst könnten sie sich in den Speichen verfangen und zum Unfallrisiko werden!

 

 

4. Korb mit Köpfchen!

Fahrradkörbe sind praktisch, design-mäßig aber nicht gerade die aufregendsten Gegenstände. Warum greifst du nicht einfach in die Bastelkiste und gibst dem Korb deinen ganz persönlichen Touch? Mit Bändern oder Washi-Tapes, Blumen oder Motiven aus Bügelperlen sieht der praktische Draht-Helfer gleich ganz anders aus.

Konnten wir dich inspirieren? Dann ran ans Bike und losgebastelt – beim Anbringen mancher Elemente sowie beim Lackieren und Kleben mit Kraftkleber solltest du dir von einem Erwachsenen helfen lassen. Und pass immer auf, dass du die wichtigen Sicherheitselemente, die dein Fahrrad braucht, nicht überklebst oder entfernst. Ob kreativ oder nicht, du solltest auf jeden Fall bei unserem Quiz mitmachen, denn da gibt es mit etwas Glück tolle Preise zu gewinnen!