Disney

Kernige Knusperkerle

Gesamtzeit
30min
Vorbereitungszeit
15min
Zubereitungszeit
15min
Portionen
32

Selbst gemachte Fruchtriegel mit Energiegarantie

Nach der ganzen Fahrrad-Strampelei haben sich fleißige Radler eine Belohnung verdient. Eine kleine Nascherei kommt dabei immer gut an. Wenn es lecker und ausgewogen sein soll, sind diese feinen Fruchtriegel ein echter Geheimtipp, der sich noch dazu auch auf Vorrat zubereiten lässt. Und das geht ganz einfach – ihr werdet sehen!

Zutaten + Material für ca. 32 Stück
  • 100 g Backpflaumen
  • 100g Aprikosen
  • 100 g Rosinen
  • 100 g Datteln
  • 100 g Haselnüsse
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Kürbiskerne
  • 4 Äpfel
  • 300 g Weizenvollkornmehl
  • 300 g kernige Haferflocken
  • 500 ml Wasser
  • 8 EL Rapsöl
  • 1 TL Salz
  • 5 EL Honig
  • 3 TL Zimt
  • Brettchen und Messer
  • Reibe (grob)
  • Backblech mit Backpapier
Und so geht’s
  1. Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. Die getrockneten Früchte und die Haselnüsse grob hacken.

  3. Den Apfel waschen, entkernen und mit der Reibe raspeln.

  4. Alle Zutaten miteinander vermengen und die Mischung gleichmäßig auf dem Backblech verstreichen.

  5. Das Blech in den Ofen schieben und den Teig ca. 40 Minuten backen. Tipp: Falls euer Ofen keinen Timer hat, stellt eine Eieruhr oder den Handywecker, damit der leckere Teig nicht zu lange bäckt!

  6. Nach der Garzeit das Blech vorsichtig mit Topflappen oder Backhandschuhen aus dem Ofen nehmen und ein bisschen abkühlen lassen.

  7. Den Teig am besten noch warm in gleich große Riegel schneiden. Teilt dafür die lange Backblechseite in acht Streifen und die kurze Seite in vier Streifen.

  8. Die Fruchtriegel auf ein Kuchengitter legen, auskühlen lassen – und genießen.

Tipp: Die Riegel lassen sich super portionsweise einfrieren. Ihr könnt sie dann einzeln entnehmen und im Toaster auftauen – mmh, so habt ihr noch lange etwas von eurem köstlichen Backvergnügen!
Rezept ausdrucken