Disney

Auf geht’s zur Radltour – und das sollte mit ins Gepäck!

Packtipps für den ungetrübten Spaß beim Fahrradausflug

Der Schulgong ist lange verklungen, die Sonne scheint, das Wetter soll halten. Was gäbe es jetzt Besseres für die Kids als eine Fahrradtour mit einem leckeren Picknick? Na, dann nichts wie los und alle Sachen zusammensuchen – hier verraten wir die wichtigsten Dinge, die die kleinen Radler auf jeden Fall dabeihaben sollten. Am besten packt ihr den Rucksack gemeinsam, damit die Kinder auch wissen, was sie mitgenommen haben.

 

Check für die Sicherheit

Natürlich solltet ihr mit eurem Kind zuerst das Rad checken. Alles ganz und dran? Sind die Reifen aufgepumpt und alle Reflektoren noch an der richtigen Stelle? Ist die Klingel nach wie vor fit? Vielleicht schaut ihr zur Sicherheit hier noch mal gemeinsam nach, was an einem verkehrstüchtigen Fahrrad alles dran sein muss! Vergesst nicht, ein kleines Werkzeugset und Flickzeug einzupacken, falls die Kinder einen platten Reifen haben.

 

Checkt die Picknickausstattung

Damit das Picknick möglichst ohne Ameisen und Erdkrümel im Essen verläuft, sollte eine Picknickdecke mit. Aber auch mit Picknickdecke hat man oft noch genug unliebsame Tischgenossen. Verpackt alle Speisen in gut verschließbare Boxen und Schüsseln und vergesst zum Frischhalten nicht die Kühlakkus! Gekühlte Getränke wie Eistees lassen sich auch super im Thermobecher mitnehmen.

Für ein stilechtes Picknick fehlt jetzt noch das passende Besteck – falls nicht nur Fingerfood eingepackt wird: Geschirr und Gläser. Diese gibt es auch aus Kunststoff mit den Lieblingsmotiven aus der Welt von Cars oder der Eiskönigin. So wiegt das Gepäck weniger, und auf der Fahrt kann nichts zerbrechen. Immer gilt: Je weniger Einzelteile man mitnimmt, umso weniger kann man vergessen …

 

Checkt die Drinks und Snacks

Wer an einem heißen Tag viel radelt, der schwitzt auch. Deswegen sollten die Kids unbedingt genügend Getränke mitnehmen! Mineralwasser ist der optimale Durstlöscher. Saftschorlen und selbst gemachte Eistees sind ebenfalls super. Inspirationen für leckeres Trinken bekommt ihr hier.

Was fehlt noch? Na klar, für ein Picknick braucht es auch Leckereien für den großen und kleinen Hunger. Ideal für unterwegs sind Speisen, die kalt schmecken, nicht zu hitzeempfindlich sind und sich im Freien unkompliziert essen lassen. Sandwiches, Wraps, Gemüsesticks und Salate bieten sich dafür an – zum Beispiel Mickys Regenbogensandwich.

 

Check für die Gesundheit

Auch wenn wegen des Fahrtwindes die Sonne vielleicht nicht so spürbar ist, sollten die Kinder immer Sonnencreme verwenden. Falls jemand zwischendurch irgendwo ins Wasser hüpft, sollte danach wieder eine Schicht aufgetragen werden!

Natürlich gehören in die Ausflugstasche auch ein Erste-Hilfe-Set mit Verbandszeug, ein Insektenschutzmittel und alle Medikamente, die wegen einer Allergie oder einer anderen Krankheit benötigt werden.

 

Check für den Spaß

Sobald der erste Hunger und Durst gestillt sind und die Kids wieder zum Durchschnaufen kommen, stehen die Zeichen auf Fun. Packt am besten ein kleines Spiel ein, z. B. ein Kartenspiel, ein Beachball-Set oder vielleicht gleich ein Reisespielbuch.

 

Checkt die Kleidung

Nach dem Blick auf den Wetterbericht und die Ausflugsroute werden die richtigen (Ersatz-)Klamotten eingepackt: Badesachen für den Trip zum See, Regenhose und regendichte Windjacke für unsichere Witterung sowie atmungsaktive Funktionskleidung, falls es mal kühler werden sollte.

So, das waren jetzt eine Menge Tipps und Dinge, die ihr nicht vergessen solltet. Am besten stimmt man sich vor der Abfahrt mit den anderen Ausflugsteilnehmern ab, damit nicht mehrfach das Gleiche eingepackt wird und so jeder weniger Gepäck mit sich herumschleppt. Vergesst nicht, ein (aufgeladenes!) Handy mitzunehmen – für die witzigen Schnappschüsse vom Ausflug und den schnellen Anruf, sollte doch mal was passieren.


Checkliste jetzt ausdrucken