Disney

Niedersachen, Papenburg

Rund um Papenburg – Von Schiffen und Windmühlen

ADFC

Tourenbeschreibung

Startpunkt: Papenburg
Endpunkt: Papenburg

Ein Leuchtturm, der gut  20 Kilometer von der Küste entfernt ist, Schiffsmodelle im Maßstab 1:1 und zahllose Kanäle kreuz und quer durch die Stadt: Auf dieser Rundtour entdecken wir einzigartige Sehenswürdigkeiten von Papenburg. Mitten in Papenburg lernen wir zum Beispiel „Brigg“, „Spitzmutte“ und Co. kennen: Die insgesamt sechs historischen Schiffsnachbauten mit den ungewöhnlichen Namen prägen das Stadtbild Papenburgs und bilden zusammen ein einzigartiges Schifffahrts-Freilichtmuseum.


Bildquelle: Fotolia

Die komplette Geschichte der Stadt erfahren wir ungefähr auf halber Strecke in der Von-Velen-Anlage. Benannt nach dem Gründer Papenburgs, verrät uns das Freilicht-Museum zunächst die Anfänge der Moor-Kolonisierung und des Torfabbaus. Aus dieser Zeit stammen nämlich die Kanäle, die wir unterwegs immer wieder überqueren und die bis heue das Stadtbild prägen. Außerdem erfahren wir in historischen Häusern Spannendes über die lange Schiffbauer-Tradition, die bis heute in der Meyer Werft fortlebt. Die sechs Schiffsmodelle, die wir im Museumshafen erkunden, wurden sogar von Auszubildenden des Kreuzfahrt-Herstellers nach historischen Konstruktionsplänen gebaut!


Bildquelle: Fotolia

Wie erfolgreich und international aktiv die Papenburger Kapitäne und Reeder waren, erfahren wir im „Alten Turm“. Eine Gruppe wohlhabender Kapitäne ließ ihn nach dem Vorbild des achteckigen Leuchtturms von Riga errichten – mit dem einzigen Ziel, ihre schöne Stadt noch hübscher zu machen! Unterwegs bekommen wir auch noch Gelegenheit, uns mit der örtlichen Pflanzenwelt zu beschäftigen:
die Historisch-Ökologische Bildungsstätte mit ihrem kreisrunden Kräutergarten und dem „Demonstrationswald“ informiert über unterschiedliche Waldformen.


Bildquelle: Fotolia

 Lust auf mehr Radvergnügen? Weitere Fahrradtouren unter: https://www.adfc-tourenportal.de/