Disney

Hessen, Hilders -Philippsthal

Bahnradweg – Natur erleben im Ulstertal

ADFC

Tourenbeschreibung

Startpunkt: Hilders
Endpunkt: Philippsthal


Bildquelle: Fotolia

Bei dieser Tour ist für Bahnfreunde, Geschichtsfans und Naturliebhaber alles dabei. Wir folgen größtenteils der Trasse der ehemaligen Ulstertalbahn, an beiden Seiten von Vulkankegeln umgeben. Die Etappe beginnt in Philippsthal mit einem kleinen Anstieg auf dem Ulstertal-Radweg, der in Aura wieder in den Bahnradweg mündet. Nach schmalen, ruhigen Straßen wechselt man in Neustädtges auf den relativ neuen Radweg. Sehr gemütlich geht es durchs Ulstertal, vorbei an Wäldern, Wiesen und Feldern.


Bildquelle: Fotolia

In Tann schauen wir uns in der hübschen Altstadt um und machen Pause, bevor wir über den ausgebauten Radweg Motzlar fahren. Ab hier führen Wirtschaftswege Richtung Schleid, vorbei an Bocks- und Abendberg durch schöne Alleen. Den Wegweisern folgend durchqueren wir Eisa und genießen dann die Fahrt auf dem ehemaligen Bahndamm, den ein schmaler Wald von der Straße trennt.


Bildquelle: Fotolia

Weit voraus sehen wir schon den „Kalimandscharo“ grau und weiß leuchten – unser heutiges Ziel! Es geht über die Ulsterbrücke, dann verlassen wir 200 m nach dem Gasthof Schwarzer Adler die Bundesstraße nach links und befahren den unbefestigten „Ulstersack“-Abschnitt. Wir passieren die stillgelegten Bahnhöfe Pferdsdorf und Räsa, immer an der Ulster entlang, und kommen schließlich in Philippsthal hinter den weißen Halden des Kali-Abbaugebiets am Ziel an. Mit dem Radbus geht es bequem zurück zum Ausgangspunkt oder zu einem weiteren Etappenziel des Bahnradwegs Hessen.

 Lust auf mehr Radvergnügen? Weitere Fahrradtouren unter: https://www.adfc-tourenportal.de/